HAPTOGRAFIE

Signs & Wunder
was gibt's neues

„Signs & Wunder“ im Raum für Haptografie

Signs & WunderSigns & Wunder – Eine Stadtteilführung der besonderen Art:

Was macht denn ein Astronaut im Raum für Haptografie und ein Pandabär am Schaufenster?

Die Besucher des Projekts SIGNS & WUNDER vom Jungen Schauspielhaus Hamburg wurden in den vergangenen drei Wochen auf 13 unterschiedlichen Routen einzeln per Handy durch Altona und Ottensen geführt.  Auf dem Weg trafen sie Menschen mit besonderen Fähigkeiten, die ihnen halfen, den weiteren Weg zu finden.

Eine der Stationen war der RAUM FÜR HAPTOGRAFIE.

Etwa 40 Besucher aus den unterschiedlichsten Stadtteilen Hamburgs, dem Umland aber auch aus Frankfurt, Bremen, Berlin und Darmstadt konnten bei uns Haptografien ertasten und erfahren, wie Menschen zu ihren eigenen Mini-Doppelgängern als 3D-Figur kommen.

Ein unglaublich kommunikatives Projekt, welches uns sehr viel Freude gemacht hat.

Hier könnt ihr euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen verschaffen.

Kommentare sind geschlossen.