HAPTOGRAFIE

15JahreHPT_Thumbnail
was gibt's neues

15 JAHRE HAPTOGRAFIE

| Keine Kommentare

15JahreHPT_Thumbnail15-JÄHRIGES JUBILÄUM FÜR UNSERE HAPTOGRAFIEN
Als ein Korn noch 1,80 DM kostete und der KIEZ noch ein Rotlichtmilieu und keine Anlaufstelle für Junggesellenabschiede war, entstand das Originalfoto zu einer unserer ersten HAPTOGRAFIEN „HAMBURGER BERG“ im Format 100 x 150 x 19 cm. Fotografiert hat Ivonne es 1995 aus einer Wohnung über der Kultkneipe ZUM GOLDENEN HANDSCHUH.

Zehn Jahre später begann sie, ihre selbst fotografierten Motive mit den unterschiedlichsten Materialien per Hand so nachzukonstruieren, dass diese durch ihre vielschichtigen Nuancen und Strukturen eine subtile Lebendigkeit entfalten konnten.

Das war die Geburtsstunde der HAPTOGRAFIE® 1.0.
Das Wort HAPTOGRAFIE setzt sich zusammen aus „Haptik“, also Fühlbarem und „Grafik“ und ist seit  Ende 2013 eine geschützte Wortmarke.
Entstanden ist es, weil uns immer wieder Besucher bei Kunstausstellungen nach einem Namen für diese Technik fragten.

Mehr Infos zu den handwerklich erstellten HAPTOGRAFIEN gibt’s hier.

15JahreHPT_02

 

„Nutze Deine Augen, aber traue ihnen nicht.
Jedenfalls nicht ihnen allein.
Benutze auch Dein Gefühl.
Haptografien wollen auch mit den Fingern gesehen werden.
Gib ihnen die Chance, unter die Haut zu gehen.
Berühre sie und sie werden es danken, indem sie Dich berühren.
Das offenbart ihren wahren Charakter.
Zwei Sinne erkennen mehr als einer – Wetten?“


Hier könnt ihr das dreidimensionale Werk durch Mouse-Navigation von allen Seiten betrachten und darunter ist ein kleiner Making-Of-Film zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.